Freitag, 30. Mai 2014

Low Carb Muffins "Studentenfutter"


 
 

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es mal ein Rezept für ein paar Low Carb Muffins.
Total lecker und wirklich sehr schnell zubereitet!
Deswegen darf das Rezept auch mit in die Reihe Studentenfutter. Die Zutaten hat man fast immer zu Hause und ihr braucht wirklich nicht viel Zeit (10 Minuten vorbereitung und dann die Bachzeit von 20-30min)

Zutaten:





 - 200g Joghurt
- 3 Eier (nur das Eiweiß)
- 200g gemahlene Nüsse
- 1tl Backpulver
- etws Zitronensäure oder etwas Saft einer frischen Zitrone
- Obst nach Belieben
                                                                                                 


Zubereitung:

Zuerst trennt ihr das Eigelb vom Eiweiß. Das Eigelb könnt ihr nun entsorgen, es wird für diese Muffins nicht mehr benötigt. Das Eiweiß schlagt ihr mit einem Handmixer steif. 
Und zwar solange bis es nicht mehr herrunterläuft, wenn ihr den Behälter auf den Kopf stellt.

Der perfekte Test, um zu sehen ob das Eiweiß fest genug ist. =)



Die restlichen Zutaten, bis auf das Obst, (Joguhrt, Nüsse, Backpulver und Zitronensaft) einfach miteinander verrühren.
Dann das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

Jetzt habt ihr den Teig für neutrale Muffins.
Ihr könnt nun den Teig mit eurem Lieblingsobst, Kakao, Zimt, oder was euch eben so einfällt, verfeinern.


Die eine Hälfte habe ich mit gewürfelten Äpfeln, die andere mit Heidelbeeren gefüllt.

Nun die Muffinförmchen bis zur Hälfte mit Teig befüllen und für ca. 20-30 Minuten bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) backen.
Der Teig reicht für ca. 18 Muffinförmchen.
1 Neutraler Muffin hat ca. 85 kcal und weniger als 2g Kohlenhydrate.
Zubereitungszeit insgesammt ca. 40 Minuten. 

Viel Spaß beim Nachbacken und gesund Naschen! =)

Liebe Grüße
eure JoggingQueen

Kommentare:

  1. Warum denn das Eigelb entsorgen :( Damit lässt sich super eine Eierspeis mit Zwiebeln, Paprika oder anderes Gemüse zaubern. :)
    Sehen lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meinte ja nur für das Rezept entsorgen! Hätte auch einfach wegstellen schreiben können.
      Das Eigelb kann natürlich auch für viele andere Rezepte weitergebraucht werden. =)
      Schmecken auch sehr lecker!

      Löschen
  2. Als ich das Bild mit der Zitronensäure gesehen habe dachte ich erst du tust da Spülmittel rein :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache fast in alle Gerichte Spülmittel hinein. Du nicht?! Musst du mal ausprobieren. Das gibt eine richtige Geschmacksexplosion. ;)

      Löschen